Ihr externer Datenschutzberater

  • Geprüfte & zertifizierte DSGVO-Experten
  • Individuell
  • Persönlich

Datenschutz:
Berater vs Beauftragter - Worin unterscheiden sie sich?

Umsetzung von Datenschutzmaßnahmen, Kontakt zu Aufsichtsbehörden und die Schulung von Mitarbeitern –  all das fällt in den Aufgabenbereich des Datenschutzbeauftragten (DSB). Worin unterscheidet sich Dieser eigentlich vom Datenschutzberater?

Viele Unternehmen sind gesetzlich dazu verpflichtet, einen Datenschutzbeauftragten zu haben.  Er ist offiziell benannt um in Notsituationen Ansprechpartner der Datenschutzbehörde. Der DSB ist für die korrekte Umsetzung der DSGVO im Unternehmen verantwortlich.

Wann ist ein externer Datenschutzberater sinnvoll?

  • Sie haben einen Mitarbeiter zum DSB ernannt und füllen diese Position damit intern.  Der externe Datenschutzberater unterstützt Ihren DSB mit seiner Erfahrung und Expertise. Er agiert also ergänzend zur Arbeit des DSB.
  •  Anstatt einen internen Datenschutzbeauftragten zu ernennen, wählt das Unternehmen einen externen Dienstleister für diese Aufgabe.  Dieser führt im Rahmen seiner Tätigkeit als DSB auch eine datenschutzrechtliche Beratung durch. In diesem Fall ist der DSB auch gleichzeitig Berater.

Fazit:

Ein externer DSB ist in der Lage beide Rollen zu erfüllen. Er kann die Datenschutzberatung selbst durchführen, oder aber die Arbeit des von Ihnen ernannten DSB unterstützen. 

Die Vorteile eines Datenschutzberaters

Datenschutzverletzungen, Anfragen betroffener Personen und komplexe DSGVO-Themen sind häufig Gründe, warum Unternehmen Beratung in Datenschutzfragen suchen. Das bedeutet:
Das Unternehmen hat konkrete Probleme, welche mit internen Ressourcen nicht bewältigt werden können. In solchen Fällen kann ein externer Datenschutzexperte mit seiner Expertise der Geschäftsleitung unter die Arme greifen.

Datenschutzberater klären Fragen und leiten notwendige Schritte ein. Kommt es beispielsweise zu einer Datenschutzverletzung,, ist es wichtig, schnell zu handeln. Meldepflichtige Verstöße müssen der Aufsichtsbehörde innerhalb von maximal 72 Stunden gemeldet werden. Auch bei Anliegen betroffener Personen ist eine zeitnahe Behandlung vorgesehen. Daher ist es unerlässlich, dass Ihr Datenschutzberater Ihre Situation schnell nachvollzieht. Externe Anbieter haben oft ganze Teams von Branchenspezifischen Beratern und haben einen ähnlichen Fall möglicherweise schon dutzende Male vertreten

Meist reicht es jedoch nicht aus, nur das Problem zu identifizieren oder zu lösen. Denn hinter solchen Problemen steckt meist ein Prozess sowie das Mitwirken vieler Mitarbeiter aus verschiedensten Abteilungen. Datenschutzberatung ist daher grundsätzlich eine langfristige Angelegenheit.

Die Bausteine einer Datenschutzberatung

Das Fundament der Datenschutzberatung:

  •  Die Bewertung Ihrer aktuellen Datenschutz-Compliance (Prozesse, Tools und aktuelle Datenschutzkonzepte).
  • Einleitung notwendiger Schritte um im Unternehmen einen datenschutzkonformen Betrieb zu ermöglichen.
  • Sensibilisierung der Mitarbeiter, welche sich mit der Verarbeitung von personenbezogenen befassen, für den rechtmäßigen Umgang mit Diesen.
  • Für die Einhaltung der DSGVO sowie weiterer Datenschutzgesetze einzustehen.

Noch offene Fragen? Wir helfen gerne weiter!

Welche Kosten erwarten mich?

2 wesentliche Faktoren beeinflussen die Kosten für eine externe Datenschutzberatung:

  • Die größe sowie Branche Ihres Unternehmens
  • Die Menge an personenbezogenen Daten die verarbeitet werden und die Komplexität dieser.

Die Kosten für einen Datenschutzberater, welcher die korrekte Umsetzung der DSGVO kontinuierlich begleitet, können bereits bei etwa 200 Euro im Monat beginnen. 

Allerding sind für Unternehmen je nach Größe und Aufwand Preise von bis zu mehreren Tausend Euro monatlich möglich.

Auf was muss man bei der Wahl
des richtigen Beraters achten?

Was unsere Kunden sagen

Öffnungszeiten

Montag 09:00 - 17:00
Dienstag 09:00 - 17:00
Mittwoch 09:00 - 17:00
Donnerstag 09:00 - 17:00
Freitag 09:00 - 17:00

© All rights reserved 2023 – 2Consulting® UG (haftungsbeschränkt)

Informationssicherheit | ISO27001 | Cybersecurity | Ethical Hacking | Dokumentation | IT-Grundschutz | IT-Dienstleistungen | Monitoring | Managed Security Service Provider